Landesportal Coronavirus

Navigation und Service

| Kultur

Unterstützung der von der Corona-Virus-Pandemie (SARS-CoV-2) betroffenen Kulturschaffenden

Stipendienprogramm für Solokünstlerinnen und Solokünstler des Ministeriums für Bildung und Kultur

Die bisherigen Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes weisen Förderlücken für Kulturschaffende auf. Betroffen sind im Besonderen Solokünstlerinnen und Solokünstler ohne eigenen Betrieb. Mit dieser zusätzlichen Landesmaßnahme sollen daher – wenn andere staatliche Maßnahmen nicht greifen – finanzielle Hilfen für Solokünstlerinnen und Solokünstler ohne eigenen Betrieb bereitgestellt werden.

Die Corona-Krise trifft insbesondere Solo-Selbstständige im Kulturbereich. Die Soforthilfe-Programme des Landes und des Bundes haben vielen, die unverschuldet in Existenznot geraten sind, bereits helfen können. Gerade die Bundeshilfe weist aber Förderlücken für viele Kulturschaffende auf.

Mit dem neuen Stipendium können Antragsteller*innen einmalig bis zu 3.000 Euro erhalten. Das Stipendium soll die Möglichkeit schaffen, neue Werke zu erarbeiten sowie Projekte zu konzipieren und weiterzuentwickeln.

Kulturministerin Christine Streichert-Clivot erklärt dazu:

„Mein Ziel war es, dass auch Solokünstlerinnen und Solokünstler ohne eigenen Betrieb Unterstützung bekommen. Ich freue mich, dass der Ministerrat heute meinem Vorschlag gefolgt ist und wir nun ein landeseigenes Stipendienprogramm in Höhe von 2,5 Millionen Euro für Kulturschaffende auf den Weg gebracht haben. Das zeigt unsere Wertschätzung und unsere Verbundenheit mit der hiesigen Kulturlandschaft.“

Die vollständigen Unterlagen senden Sie bitte entweder per Post oder per Email an:

  • Ministerium für Bildung und Kultur
    Kulturabteilung
    "Kultur-Stipendium 2020"
    Trierer Str. 33
    66111 Saarbrücken
  • stipendium2020@kultur.saarland.de