Landesportal Coronavirus

Navigation und Service

| Soziales, Familie

Hilfreiche Tipps und Links für Familien in Corona-Zeiten

vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Trotz Lockerungen läuft der Alltag für viele Familien längst noch nicht wie vor der Krise. Viele Eltern müssen Kinderbetreuung und Arbeit gleichzeitig stemmen. Die Service- und Kompetenzstelle Familie Saarland hat folgende hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt:

Tipps bundesweit

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

a) Tipps für den Corona-Alltag mit Kindern und Jugendlichen. Womit können sich Kinder und Jugendliche sinnvoll zu Hause beschäftigen, wenn Schulen und Kitas geschlossen sind? Wo gibt es im Internet Übungen und Lernmaterialien? Wie erkläre ich das Coronavirus kindgerecht? Eine Auswahl an Tipps finden Sie unter folgendem Link: Corona Alltag mit Kindern

b) Vereinbarkeit von Arbeit und Familie. Wie lassen sich Arbeit und Kinderbetreuung aktuell organisieren? Wer betreut die Kinder, wenn die Eltern oder Alleinerziehende wegen des Coronavirus ins Krankenhaus müssen? Ratschläge finden Sie hier: Vereinbarkeit von Familie und Arbeit

Praxiswissen der Lokalen Bündnisse für Familien auf Bundesebene haben unter folgendem Link Tipps für Familien zusammengestellt: Familien stärken

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e. V.

In Form von Themenchats, Gruppenchats, Foren und E-Mails werden Jugendliche und Eltern kostenlos beraten. Eltern können bei Fragen zu den ganz Kleinen, Schulproblemen, Stress in der Pubertät oder aber Veränderungen in der Familie professionell beraten werden oder in Austausch mit anderen Eltern treten. Es findet unter anderem in den Themenchats auch ein Austausch über Corona- Pandemie bedingte Schwierigkeiten statt. Zu dem Angebot gelangt man über die Internetseite: bke-beratung.de

Nationales Zentrum Frühe Hilfen

Es hat im Zuge der Corona-Pandemie ebenfalls eine sehr gute Übersicht an professionellen und ehrenamtlichen Beratungsmöglichkeiten für (werdende) Eltern per Telefon oder Online-Beratung zusammengestellt. Diese ist abrufbar unter elternsein.info

ZDF

Für Eltern ist Homeoffice mit Kindern eine Herausforderung und nicht immer leicht, der eigenen Arbeit und der Betreuung gleichermaßen gerecht zu werden. Das ZDF hat einige Tipps für diese Situation zusammengestellt, die hilfreich sein können: Homeoffice mit Kind

Focus

Für viele Eltern heißt es momentan Homeoffice, Kinder zuhause, Stress. Dass das Büro mit dem Nachwuchs aber auch ganz koordiniert ablaufen kann, davon berichtet eine "betroffene" Mutter. Sie schöpft ihr Wissen aus ihrem mehrjährigen Erfahrungsschatz: Kinder-Corona-Camp

Tipps für berufstätige Eltern

Im Folgenden finden Sie eine weitere kleine beispielhafte Sammlung zu einem Thema, dass den berufstätigen Eltern gerade besonders am Herzen liegt:

Erfolgsfaktor Familie: Home Schooling – Wie kann das Lernen zu Hause stressfreier und abwechslungsreicher organisiert werden? Erfolgsfaktor Familie hat Tipps und und Anregungen für Eltern zusammengestellt, um ihre Kinder zu motivieren. Anregungen, wie Grundschulkinder den Arbeitsplatz, die Arbeitszeiten und die Pausen gut gestalten können, bietet die Materialwiese der Grundschullehrerin Kerstin Breuer: Materialwiese

Filme, Spiele und interaktive Angebote, die das Lernen zu Hause spannend machen, finden Kinder aller Altersgruppen und Eltern auf der Website Planet Schule: Planetschule

Von der Kita-Sportstunde bis zur Oberstufe – bei „ALBAs tägliche Sportstunde“ (entwickelt von der ALBA BERLIN Basketballteam GmbH und Fernsehprofis) werden für alle Altersgruppen multimediale Bewegungs- und Wissenseinheiten zu festen Tageszeiten angeboten: Alba Berlin Sportstunde

SOS Kinderdorf: Wie kann ich meinem Kind diese Ausnahmesituation in der Corona-Zeit erklären ohne ihm Angst zu machen? Und was können wir als Familie noch unternehmen?

Sos Kinderdorf:Familien helfen

Der Paritätische: Die Online-Welt bietet unheimlich viele Möglichkeiten, unsere Öffentlichkeits- oder auch Zusammenarbeit einfacher, schöner und spielerischer zu gestalten. Auf diesen Seiten können Sie sich inspirieren lassen. In diesem Werkzeugkoffer finden sich Anleitungen, Empfehlungen und Tipps zu Social Media-Kanälen und diversen Tools zur Zusammenarbeit.

Webzeugkoffer

Deutsches Rotes Kreuz: Die aktuelle Corona-Pandemie hat beim DRK im Cluster "Soziale Innovationen und Digitalisierung" zu sehr vielen Anfragen geführt, welche Anwendungen, Systeme oder Plattformen für einen bestimmten Zweck empfohlen werden können und hat eine Übersicht über verschiedene Möglichkeiten erstellt: Anwendungen im Home Office

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) -Bewegung für zuhause: „Kinder stark machen“-Videoreihe: Mit einem bunten Mitmachprogramm für die ganze Familie ist das spielpädagogische Team der Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ in normalen Zeiten in ganz Deutschland unterwegs. Um auch jetzt viele Familien in Bewegung zu bringen, hat die BZgA das Programm als Mitmachangebot für zuhause produziert. Das spielpädagogische Team lädt Kinder und Eltern in mehreren Folgen zum Mittanzen und Mitturnen ein und verwandelt das Wohn- oder Kinderzimmer in eine Spielarena. Gemeinsam spielen macht Kinder stark und vertreibt die Langeweile!

 Kinder stark machen Mitmachprogramm

Tipps aus dem Saarland

Lokales Bündnis für Familie im Regionalverband Saarbrücken

Das Lokale Bündnis für Familie im Regionalverband Saarbrücken hat sich zum Ziel gesetzt, die Belange der Familien in der Region in den Fokus des politischen und gesellschaftlichen Interesses zu rücken. Damit wollen die Bündnisakteurinnen und Bündnisakteure nachhaltig zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen für die Familien im Regionalverband Saarbrücken beitragen. Die Corona-Pandemie trifft alle auf ganz individuelle Weise, egal ob Familien, Ältere, Kinder oder Schwangere. Sie stellt alle Familien vor Herausforderungen, die nicht immer leicht zu bewältigen sind. Manchmal sind sie dabei auch auf (finanzielle) Hilfen und Unterstützungen angewiesen. Auf der folgenden Seite gibt es viele Links zu finanziellen Hilfen und Unterstützungen:

Lokales Bündnis Saarbrücken

Lokales Bündnis für Familie Rehlingen-Siersburg

Am 13.10.20 von 10:00-12:00 Uhr wird auf dem Grundschulhof Siersburg ein Inliner-Einsteiger-Kurs angeboten; Maximalteilnehmerzahl 10 Kinder; natürlich unter Einhaltung der derzeitigen Hygienemaßnahmen. Kooperationspartner: Caros Inline Academy Homburg,

Carola Becker. TN-Beitrag 5,00 €

In der 2. Ferienwoche werden am Montag (19.10.20) wie im Sommer die Bausätze zum selber Bauen geliefert, dieses Mal Eichhörnchen-Futterhäuser. Anmeldegrenze 25 Kinder. Kooperationspartner: Naturpark Saar Hunsrück, Reiner Petry aus Niedaltdorf. TN-Beitrag 5,00 €

Wir planen auch eine Aktion im November für Mädchen und ebenso für den Advent eine für Kinder, weil man ja leider davon ausgehen muss, dass die allermeisten Adventmärkte ausfallen werden.

Kontakt:

Dunja Kolaric-Wilhelm
Telefon: 06835-508-402, Handy: 0176-27007839,
e-Mail: d.kolaricwilhelm@rehlingen-siersburg.de

Rehlingen Siersburg

Haus der Familie Merzig

Hier werden Onlineseminare angeboten zu Themen wie beispielsweise „Yoga mit Kindern zu Hause“ und „Wie Einschulung 2020 erfolgreich gelingt“.

Haus der Familie Merzig

Frühe Hilfen Saar

Im Saarland sind die Koordinierungsstellen Frühe Hilfen der Landkreise und des Regionalverbandes Saarbrücken im Zuge der Umsetzung des Landesprogramms, für dessen Koordination die Landeskoordinierungsstelle des saarländischen Familienministeriums zuständig ist, weiterhin besetzt und telefonisch erreichbar. Sie bieten Information und Beratung und vermitteln bei Bedarf die passende Unterstützung. Die für die jeweiligen Wohnorte zuständigen Koordinierungsstelle sind über folgenden Link erreichbar:

Koordinieerungsstellen Frühe Hilfen

Ivita Rheinland-Pfalz und Saarland gGmbH

Für Schwangere und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren in akuten psychischen Krisen besteht zudem die Möglichkeit einer Erstberatung durch den Träger Ivita Rheinland-Pfalz und Saarland gGmbH. Weitere Informationen zu dem Angebot sind unter der Tel. Nr. 0681/37 99 870 sowie über folgenden Link zu erhalten:

Ivita Hilfe bei psychischen Krisen

Arbeitskammer des Saarlandes

In der Ausgabe von „AK-Konkret“ hat sich die Arbeitskammer des Saarlandes in einem „Brennpunkt“ und auf zahlreichen weiteren Seiten mit der Corona-Krise auseinandergesetzt.

Arbeitskammer des Saarlandes Brennpunkt Corona

Saarländische Landesverband des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB)

Wie können Eltern den berechtigten Fragen und verständlichen Ängsten ihrer Kinder begegnen? Wie lassen sich Homeoffice und Kinderbetreuung vereinbaren? Inwieweit kann der ausgefallene Schulunterricht zu Hause aufgewogen werden und welche Angebote eignen sich hierfür? Wie lassen sich die fehlenden direkten Kontakte zu Gleichaltrigen und Familienangehörigen kompensieren? Der saarländische Landesverband des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) stellt hierzu im Folgenden umfangreiche Informationen, Hinweise, Praxistipps und Empfehlungen bereit.

Kinderschutzbund Saarland

IKK Südwest

Die IKK hat Tipps rund um die Corona Pandemie zusammengestellt auf ihrer Webseite. Täglich gibt es neue Informationen, auf die man sich neu einstellen muss. Die Situation ist in vielerlei Hinsicht belastend– für die einen psychisch, für anderen finanziell. In den Medien erhält man jeden Tag eine neue Flut an neuen Details zum Coronavirus, die man zunächst einmal verarbeiten muss. Bei vielen Aspekten ist man schlichtweg überfragt, da die aktuelle Situation eine vollkommen neue ist. Wichtig ist hierbei, sich auf die Infos verlassen zu können.

IKK Südwest

AOK Saar

Viele Arbeitgeber lassen ihre Büroangestellten in Zeiten der Corona-Pandemie von Zuhause aus arbeiten. Die AOK steht mit hilfreichen Tipps für stressfreies Arbeiten im HomeOffice an Ihrer Seite.

AOK

Weiterführende Tipps können auch eigenständig auf den Webseiten der regionalen Schulen und Kitas recherchiert werden. Diese haben oft innovative Ideen und treten auch in zeiten von Corona über die Homepage mit den Eltern und Kindern in Kontakt.

Angebote der Landesmedienanstalt des Saarlandes

Das Medien­Kompetenz­Zentrum ist das Herzstück der Abteilung Medienkompetenz der Landesmedienanstalt des Saarlandes.

Dort finden verschiedene Fortbildungen, Infoveranstaltungen und Seminare im Bereich Medien für alle Saarländerinnen und Saarländer statt, z.B. zur Bewertung und Einordnung von Medieninhalten oder zur informationellen Selbstbestimmung.

Auch in Zeiten von Corona stell die Landesmedienanstalt verschiedene Inhalte für Eltern und Multiplikatoren zur Verfügung, um diese im Bereich der Medienkompetenz zu unterstützen:

a) Medienregeln in Corona-Zeiten:

Die Versuchung, Medienangebote zur Hilfe bei der Kinderbetreuung auch zuhause einzusetzen, ist in Zeiten von Corona groß. Die „Goldenen Medienregeln“ der Landesmedienanstalt Saarland geben Eltern Tipps und Hilfestellungen für einen Umgang mit Medien in der Familie.

Goldene Medienregeln

b) Internet-ABC:

Das Internet-ABC ist ein spielerisches und sicheres Angebot für den Einstieg ins Internet. Als Ratgeber im Netz bietet es konkrete Hilfestellung und Informationen über den verantwortungsvollen Umgang mit dem World Wide Web. Die werbefreie Plattform richtet sich mit Erklärungen, Tipps und Tricks an Kinder von fünf bis zwölf Jahren, Eltern und Pädagogen.

Hinter dem Projekt steht der gemeinnützige Verein Internet-ABC, dem auch die saarländische Landesmedienanstalt angehört. Zentrales Ziel der Arbeit des Vereins ist es, Kinder und Erwachsene beim Erwerb und der Vermittlung von Internetkompetenz zu unterstützen.

Das Internet-ABC bietet neben Informationen für Kinder, Eltern und Pädagogen zum Umgang mit dem Internet auch ein Mitmachheft zum Download für zuhause. Dieses Mitmach-Heft zum Thema Medien richtet sich gezielt an nicht oder nur gering lesekundige Kinder. Mit Wimmelbildern, einfachen Bastel- und Arbeitsaufträgen bietet es Raum zur kreativen Auseinandersetzung mit der eigenen Mediennutzung und Themen wie Datenschutz, Werbung oder Privatsphäre.

c) Vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung, die Digitale Medien im Leben von Kindern und Jugendlichen mittlerweile einnehmen, wird die Vermittlung eines kritischen, verantwortungsbe­wussten Umgangs immer wichtiger.  Das Webinar zu Videokonferenzen richtet sich vornehmlich an Multiplikatoren/ Erzieherinnen aber auch an Eltern, die erlenen möchten, wie man über Videokonferenz mit den Kindern, welche gerade zuhause sind, in Austausch treten kann.

LMSaar Seminarprogramm