Landesportal Coronavirus

Navigation und Service

| Wirtschaft

Kleinunternehmer Soforthilfe des Landes

Anträge auf Soforthilfe sind ab sofort nur noch für das Bundesprogramm möglich.

Das saarländische Soforthilfe-Programm wurde in Erwartung einer zeitnahen Bundesförderung erstellt. Diese ist ab sofort abrufbar.

Anträge auf das Soforthilfeprogramm des Saarlandes sind daher ab sofort nicht mehr möglich. Bereits eingegangene Anträge werden aber selbstverständlich noch bearbeitet.

Anträge auf Bundesförderung sind ab sofort nur noch HIER zu stellen.

Wichtig!

Was ist, wenn ich bereits einen Antrag auf Landeshilfe gestellt habe und schon einen positiven Bescheid per Post erhalten habe?

Ist Ihr Liquiditätsengpass mit der Landeshilfe nicht behoben, dann können Sie auch zusätzliche Mittel aus dem Bundesprogramm erhalten, wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen. Der Antrag ist spätestens bis zum 31. Mai 2020 zu stellen. Nutzen Sie dafür bitte das Webformular und geben an dafür vorgesehener Stelle an, dass Sie bereits Landesmittel beantragt haben.

Was ist, wenn ich bereits einen Antrag auf Landeshilfe gestellt habe, aber noch keinen Bescheid erhalten habe?

Ist Ihr Liquiditätsengpass mit der Landeshilfe nicht behoben, dann können Sie auch zusätzliche Mittel aus dem Bundesprogramm erhalten, wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen. Der Antrag ist spätestens bis zum 31. Mai 2020 zu stellen. Geben Sie bitte an dafür vorgesehener Stelle an, dass Sie bereits Landesmittel beantragt haben. Alle vollständig ausgefüllten Anträge werden zeitnah bearbeitet. Aufgrund mehrfach oder lückenhaft eingereichter Anträge kann es allerdings zu Verzögerungen kommen. Wir bitten um Geduld.

Was ist, wenn ich bereits einen Antrag auf Landeshilfe gestellt habe, aber einen negativen Bescheid erhalten habe?

Da der Bund andere Kriterien hat, kann es sein, dass Sie dennoch für das Bundesprogramm antragsberechtigt sind. Der Antrag ist spätestens bis zum 31. Mai 2020 zu stellen. Nutzen Sie bitte das Webformular und geben an dafür vorgesehener Stelle an, dass Sie bereits Landesmittel beantragt haben.

Ich bin selbstständig im Nebenerwerb tätig – kann ich Bundesmittel beantragen?

Das Bundesprogramm setzt eine selbstständige Tätigkeit im Haupterwerb voraus. Sie sind daher leider nicht antragsberechtigt für das Bundesprogramm.

Ich habe mich bisher noch nicht um Landesmittel beworben – was muss ich tun?

Dann können Sie Mittel aus dem Bundesprogramm beantragen. Der Antrag ist spätestens bis zum 31. Mai 2020 zu stellen. Nutzen Sie dafür bitte das Webformular.

| Finanzen, Wirtschaft

Hintergrund zum Soforthilfeprogramm des Landes

30 Millionen Euro stellt die Landesregierung zur Verfügung, je nach Mitarbeiterzahl können Solo-Selbstständige und Kleinunternehmer mit nicht mehr als zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 3.000 bis 10.000 Euro bekommen. Das Geld muss nicht zurückgezahlt werden, vorausgesetzt, alle Angaben sind korrekt. Das Geld aus dem Landesprogramm steht direkt zur Verfügung. Wenn - wie erwartet - ein vergleichbares Bundesprogramm zur Verfügung steht, wird sichergestellt, dass Antragssteller ein mögliches Plus zu den Fördersätzen des Bundes zusätzlich bekommen. Wer also im ersten Schritt 3.000 Euro vom Land bekommt, kann in einem zweiten Schritt weiteres Geld vom Bund bekommen, allerdings maximal bis zur Zuschusshöhe des Bundes.

Das saarländische Soforthilfe-Programm wurde in Erwartung einer zeitnahen Bundesförderung erstellt. Diese ist ab sofort abrufbar. Anträge auf das Soforthilfeprogramm des Saarlandes sind ab sofort daher nicht mehr möglich. Anträge auf Soforthilfe sind ab sofort nur noch für das Bundesprogramm möglich.

Wenn Sie die Richtlinie nochmal nachlesen möchten, können Sie das unter nachstehendem Dokument.